Hörspiel des JahresMärzengrund

Märzengrund, das in der Bühnenfassung aus der Feder von Felix Mitterer bei stummer schrei bereits ein Publikumserfolg war, kehrt preisgekrönt in der Hörspielfassung nach Stumm zurück. Regie beim Hörspiel des Jahres 2018 führte der bekannte ORF-Redakteur Martin Sailer. Die wahre Geschichte des Bauernsohns Elias, der sich 1968 in das einsame Hochtal Märzengrund zurückzog und erst nach 40 Jahren wieder ins Tal kam, berührt nach wie vor. Das Hörspiel wurde teilweise an Originalschauplätzen aufgenommen und gewinnt durch die Reduktion auf Stimme und Musik an Intensität. Die im Hörspiel gewissermaßen körperlosen Charaktere werden im Setting des Live-Hörspiels leibhaftig präsent. Auf der Bühne befinden sich am Abend die Mitwirkenden des Hörspiels: Heinz Tipotsch, Bernhard Eberharter, Magdalena Wurm, Martha Brugger, Gebhard Eberhart und Elisabeth Angerer. Musikalisch umrahmt wird das Bühnengeschehen von Maria Ma.  So feiert Märzengrund beim diesjährigen Festival sein Comeback und zeigt durch die neue Umsetzung ungeahnte Facetten auf.

Termin

Keine Nachrichten verfügbar.