Eine bittersüße Satire von Felix MittererBesuchszeit

Felix Mitterer ist ein Meister der präzisen Beobachtung menschlicher Abgründe. Sein 1985 uraufgeführtes Frühwerk Besuchszeit erreicht dies mit dem Mittel der Reduktion. Drei Akte und drei Orte genügen dem Stück: Altersheim, Gefängnis, Psychiatrie. Dort begegnet man einer alten Dame, einer Mörderin und einem älteren Herrn, der die Autobahn „gedüngt“ hat. 
Die Erzählungen gehen immer wieder bereitwillig eine Beziehung mit der volksliedhaften Musik von Doris Kirschhofer ein. Sie taucht alles in surreales Licht und unterstreicht den skurrilen Charakter dieser Mitterer-Schöpfung, die auch um die eine oder andere humoristische Spitze nicht verlegen ist. Der Autor selbst bezeichnete die Inszenierung als eine der besten, die er je gesehen habe und bedankte sich bei den beiden Schauspielerinnen für den gelungenen Abend. Eine Empfehlung, der man folgen sollte.

In den Hauptrollen

Anita Köchl, Doris Kirschhofer 

Produktionsleitung:Anita Köchl
Musik & Kostüme:Doris Kirschhofer
Regie:Hanspeter Horner

Spieltermine

Do
25.07.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Fr
19.07.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Do
11.07.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Mi
10.07.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Mi
03.07.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Sa
29.06.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Fr
28.06.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Mi
26.06.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Sa
22.06.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck
Fr
21.06.19
20:00 Uhr
Stumm, Festival-Stadl Dorfbäck