Satire von Felix MittererBesuchszeit

Eine bittersüße Satire von Felix Mitterer

Altersheim, Gefängnis, Psychiatrie: An diesen drei Un-Orten in Felix Mitterers 1985 uraufgeführtem Frühwerk Besuchszeit begegnet man einer alten Dame, einer Mörderin und einem angegrauten Herrn, dem die Sinne schwinden. Was die Protagonisten der drei Einakter verbindet? Sie wurden aus der Gesellschaft verbannt und kämpfen um Würde, Aufrichtigkeit und Lebenssinn. In der berührenden Regie von Nestroy-Preisträger Hanspeter Horner verkörpern Anita Köchl und Doris Kirschhofer diese drei Außenseiter mit humoristischem Fingerspitzengefühl und einnehmender Spielkraft. Ein außerordentliches Stück, untermalt von volksliedhaften Klängen. Felix Mitterer selbst ist von der Inszenierung begeistert. „Einfach großartig. Ich bin so froh, dass ich es gesehen habe“, lautete das Urteil des Autors. Dieser Empfehlung sollte man folgen!

Es spielen:Anita Köchl, Doris Kirschhofer
Regie:Hanspeter Horner
Musik & Kostüme:Doris Kirschhofer
Produktionsleitung:Anita Köchl

Spieltermine

Keine Nachrichten verfügbar.