Stummer Schrei

Kultur im Tal

2004 startete das Kulturfestival „stummer schrei“ im Zillertal. Mittlerweile hat es sich als fixe Größe im Tiroler Kultursommer etabliert und lockt ab heuer jährlich zahlreiche Zuschauer ins Vordere Zillertal. Das Festival findet dieses Jahr vom 20. Juni bis 28. Juli 2017 statt und bietet rund um das Team von Festivalleiter Christoph Crepaz und Vorstand KR Johannes Kerschdorfer ein abwechslungsreiches Programm. Insgesamt finden 20 Veranstaltungen statt, von Volkstheater, über lateinamerikanische Musik, Barockkonzerte mit internationalen Stars bis hin zum come & sing Chorprojekt.

Märzengrund – das Erfolgsstück
Wegen des großen Erfolgs wurde der Bestseller „Märzengrund“ des Tiroler Dramatiker Felix Mitterer dieses Jahr wieder aufgenommen. Das Stück erzählt die wahre Geschichte eines Zillertalers, der sich gegen den traditionellen Lebensentwurf stellt und die Dorfgemeinschaft verlässt, um hoch oben in den Bergen sein Glück zu finden. Dort, in der Abgeschiedenheit, lebt er 40 Jahre. Eine Geschichte über Sehnsucht, Tradition und gesellschaftliche Zwänge.

Komödie, Illusion und „Totenrausch“
Beim Tiroler Illusionisten Phillipp Oberlohr wird Verzauberung geboten. In „Das Spiel“ liest er die Gedanken des Publikums. Damit verwirrte und begeisterte er bereits viele Fans in ganz Europa. Das Tiroler Feinripp Ensemble bringt „Die Bibel“ in einer rasanten, göttlichen Komödie auf die Festivalbühne. Wer diese drei Herren in ihren Unterhosen noch nicht erlebt hat, hat eindeutig etwas verpasst. Zudem liest der Bestsellerautor Bernhard Aichner aus seinem Thriller „Totenrausch“, in dem er seine Hauptfigur Brünhilde Blum an die Grenze ihrer Leidensfähigkeit treibt.

Kuba, Latinpop und Barock
Beim musikalischen Rahmenprogramm darf man sich auf leidenschaftliche Rhythmen aus Kuba mit den Soneros de Verdad freuen sowie auf das Latinpop Konzert der charmanten Gaby Moreno & Band. Für eine richtige Fiesta sorgt LaSmala Banda mit ihrem energiegeladenen Sound - einer feurigen Kombination aus vielen Musikrichtungen.

Für LiebhaberInnen der Barockmusik gibt es zwei Kirchenkonzerte mit der Sopranistin Susan Hamilton. Einmal mit dem Ensemble Laudonia und „The Grand Tour“ - eine musikalischen Reise durch das barocke Europa und ein zweites Mal im Duo mit dem Lautenisten Matthew Wadsworth „Tränen der Freude”. Wadsworth wird ebenfalls mit seinem „Late Night Lute“ Solokonzert das Publikum verzaubern.

„keep stumm!“ das Chorprojekt zum Abschluss
Erstmals wird im Zillertal ein „come & sing“ Chorkonzert stattfinden. Dabei sind AmateursängerInnen eingeladen, ihr Können in einem Workshop zu perfektionieren, um anschließend beim großen Finale gemeinsam Vivaldis „Gloria“ zu singen.

Festivalbüro Stummer Schrei

Montag - Freitag 09:00 - 13:00 Uhr
und 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Sie erreichen uns unter +43 660 144 09 33 oder info@stummerschrei.at

Newsletter

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
      Planungsverband Zillertal